Sir Oliver Mally

Oliver Mally brachte den Blues nach Trofaiach

TROFAIACH. “There should be no law for smokin’ a little Dope”, so singt der steirische Blues-Gitarrist Oliver Mally. Nun, darüber kann man streiten. Zum Glück jedoch gibt es keine Gesetze gegen gute Musik – was dem Autodidakten, 1966 in Wagna geboren, also den Weg geebnet hat, seit seinem 15. Lebensjahr seiner Passion, dem Gitarre spielen, nachzugehen. Im Zuge der Konzertreihe “Tower of Songs”, organisiert vom Vordernberger Verein Art Mine, besuchte Mally das Stockschloss und begeisterte einen gut gefüllten Eventsaal nicht nur mit seinen eigenen komplex virtuosen Kompositionen, sondern auch mit Material von Guy Clarke (‘The Cape’) oder Tom Waits (‘Time’).

Quelle: Woche

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email