Mitch Walking Elk

Ein Ausflug in die Geschichte des amerikanischen Kontinents mit Mitch Walking Elk

Wieder einmal wurde der „Tower of Songs“ seinen Ansprüchen gerecht, immer wieder Gäste aus den verschiedensten Ländern zu Gast zu haben. Die Zuhörer erhielten beim Oktoberkonzert von Mitch Walking Elk einen Einblick in die Kultur der Native Americans und in sein ereignisreiches Leben. Mitch Walking Elk, Stammesmitglied der Southern Cheyenne & Arapaho Tribes of Oklahoma, begeisterte sein Publikum mit einem Mix aus Blues (das Genre, für das er sogar Preise erhielt), Rock, Country und Folk. Von treibenden Rhythmen bis Balladen war alles dabei und so konnte auch ein wenig aus dem Programm eines „Klischee-Indianer“ nicht fehlen: Flötenspiel und traditionelle Gesänge machten die musikalische Mischung dann perfekt! Die tiefe Stimme und gelungenes Gitarrenspiel bildeten den Ausgangspunkt für eine Reise über den amerikanischen Kontinent und seine facettenreiche Geschichte!

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email