LighthousE+

Von 20. bis 30. Juli 2015 trafen sich 48 TeilnehmerInnen aus sechs verschiedenen Ländern im Stockschloss Trofaiach, um gemeinsam 11 Tage lang an einer ERASMUS+ Jugendbegegnung mit gemeinsamen Workshops und Teamaktivitäten teilzunehmen. Die austragende Organisation war einmal mehr der Verein Art Mine, der sich für Kunst, Kultur, Friedensbildung und Multikulturalität einsetzt. Bei dem Camp kamen neben kreativen Übungen auch verschiedene Formen des informellen Lernens zur Anwendung. Dazu gehörten vor allem Diskussionen und multinationale Team-Aktivitäten. Dinge, die es in der klassischen schulischen Ausbildungen in dieser Form kaum mehr gibt. Ziel der unterschiedlichen Aktivitäten war es, kulturelle Differenzen und Gemeinsamkeiten bewusst zu machen, die Teamfähigkeit zu verbessern und auf die einzelnen Stärken und Schwächen von formeller und informeller Bildung hinzuweisen. Gleichzeitig wurde den TeilnehmerInnen genügend Raum geboten, um über sich selbst, die eigenen Talente und Motivationen zu reflektieren und dabei neue Wege für sich und die eigene (berufliche) Zukunft zu entdecken. Besonderes Highlight des Camps war ein gemeinsames Jugendkonzert für unsere internationalen Gäste und die lokale Bevölkerung , bei dem junge, regionale Bands unter dem Motto „European Summer“ ihr Bestes gaben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Partner

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email