Blonder Engel

Ein Engel landete im Liederturm

Der Linzer Kabarettist Der Blonde Engel gab sich im Trofaiacher Stockschloss die Ehre.

TROFAIACH. Von hoch oben, genauer gesagt von Linz, flatterte er ins Trofaiacher Stockschloss, kam, sah und verbreitete seine himmlische Botschaft. Die Rede ist natürlich vom Kabarettisten und Liedermacher Der Blonde Engel, der seinen wahren Namen dann doch lieber geheim halten will. Mit unglaublichen vielen Worten, jeder Menge Schmäh, und ja, zwischendurch auch ein paar Musiknoten, sorgte er sprachgewaltig und intelligent für eine Ausgabe des Tower of Songs, die die meisten wahrscheinlich nicht mehr so schnell vergessen werden. Hier gilt dann wohl: Was lange währt wird endlich gut! Denn beschlossene Sache waren die Verkündungen des Linzers bereits vor eineinhalb Jahren.

Was gelernt…

Was haben die Zuhörer des “göttlichen” Wortes dieses Mal gelernt? Dass es für den Künstler manchmal einfacher ist, wenn die erste Nummer eine Vorstell(!)nummer ist, dass Weststeirische Banjo-Spieler wissen, was eigentlich der Fisch in der Kirche macht und dass Einhörner, Drachen und Kobolde leider nicht die EU-Norm für wilde Tiere erfüllen und daher leider nicht eingeführt werden dürfen (was dann schlussendlich auch deren Aussterben zur Folge hatte…). Oh, nicht zu vergessen natürlich die Sache mit dem Kapodaster. Kurz: Ist die Botschaft auch nicht immer eindeutig, vergnüglich ist sie alle Mal. Der Herr beschreitet eben verschlungene Pfade.

Enttäuschter Organisator

Leider blieb auch ein kleiner Aufreger nicht aus. Dass just am selben Abend in Trofaiach eine weitere Kabarettveranstaltung stattfand, fand Konzertorganisator Desmond Doyle gar nicht lustig. “Ich bin enttäuscht und bös. Die Kulturträger der Gemeinde wussten vom Konzert im Stockschloss schon seit vielen Monaten, trotzdem ist man nicht in der Lage, Termine so zu koordinieren, dass sie sich einander in die Quere kommen”, so Doyle. Und weiter: “Man sollte nicht so unverschämt sein den Veranstaltern in einer Gemeinde wie Trofaiach, wo es ohnehin schon wenig Kulturprogramm gibt, auch noch Steine in den Weg zu legen.”
Der nächste, und vor der Sommerpause letzte, Tower of Songs findet am 25. Juni wie gewohnt um 19.00 Uhr statt. Angekündigt hat sich der Wiener Gitarrist Markus Schlesinger.

Quelle: Woche

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email